Für viele Teilnehmer waren vor allem die autochthonen Rebsorten wie Gropello und Rebo, aber auch Nosiola und Marzemino absolutes Neuland. 
Lugana, seit einiger Zeit zum Modewein nicht nur rund um den Gardasee aufgestiegen, überzeugte vor allem als Reserva. Mit dem darauffolgenden Bianco di Custoza, der Nosiola aus dem Trentin und dem Soave La Rocca konnten wir insgesamt vier Weissweinstile mit deutlichen Unterschieden verkosten.


Von besonderem Interesse waren die Rotweine der Sorten Rebo und Marzemino, die es auf alle Fälle 
Wert sind öfter getrunken zu werden. 


Ein Amarone, gekeltert aus Corvina, Rondinella und Molinara, hat den Rotweingenuss dieser Verkostung würdig abgeschlossen. – Eine sehr gelungene Verkostung mit viel Lernpotential, geleitet von unserem WB Dr. Friedreich Seidl, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.