Wie in der Ankündigung der Veranstaltung angemerkt, konnten wir uns von dem differenzierten Geschmacksbild des Nebbiolo aus dem Alto Piemonte und dem der Langhe-Berge überzeugen. Die Nordpiemonteser wurden als straffer und weniger dicht als die südlichen Verwandten beurteilt, wodurch sie einen leichterer Trinkfluss gewährleisten, ohne jedoch an Eleganz zu verlieren. Unser vinarischer Ausflug wurde von einem bemerkenswerten 4-gängigem Menü unseres WB Herbert Wastian in feinster Abstimmung auf die Weine begleitet.